Logo

Der Weg des Erdöls in die Schweiz: Die Ölzüge Antwerpen - Basel


www.vonderruhren.de >> Aachenbahn >> Themen >> Güterzugreportagen >> Der Weg des Erdöls in die Schweiz: Die Ölzüge Antwerpen - Basel

Aufgrund fehlender Rohstoffvorkommen im eigenen Land, ist die Schweiz vollumfänglich auf Importe angewiesen, um ihren Bedarf an Erdöl zu decken. Ein Netz verschiedener Versorgungswege führt Erdöl und Erdölprodukte aus verschiedenen Ländern und auf unterschiedlichen Verkehrsträgern in die Schweiz. Etwa ein Drittel des Bedarfs wird unverarbeitet als Rohöl importiert und in schweizer Raffinerien verarbeitet. Die übrigen zwei Drittel werden in ausländischen Raffinerien verarbeitet und passieren die Schweizer Grenze als Erdölprodukte (z.B. Benzin, Heizöl, Dieselöl, Schmierstoff oder Ausgangsprodukte für die chemische Industrie). Neben Pipelines und der Rheinschifffahrt ist auch die Eisenbahn ein wichtiger Verkehrsträger für die Einfuhr von Erdölprodukten. Durchschnittlich gelangen pro Jahr etwa 20 % der Importe in Blockzügen in die Schweiz. Schienentransporte erfolgen vor allem aus Deutschland, aber auch aus Frankreich, den Niederlanden, Belgien und Italien werden bedeutende Mengen an Erdölprodukten per Bahn importiert (Quelle: Erdöl Vereinigung, Zürich).

Hierzu verkehren seit vielen Jahren regelmäßig Blockzüge von Antwerpen nach Basel, welche an mehreren Tagen pro Woche Erdölprodukte vom Antwerpener Hafen in die Schweiz transportieren. Ausgangspunkt dieser Ölzüge war früher der Antwerpener Hafenteil 'Rhodesië' und ist heute der Hafenteil 'Bundel Petrol', in welchem sich die Raffinieriestandorte verschiedener Mineralölkonzerne befinden. Zielbahnhof der Antwerpener Ölzüge in der Schweiz ist der östlich von Basel bei Muttenz gelegene Rangierbahnhof Basel SBB Rb.

Bis zum Jahr 2005 verkehrten die Ölzüge noch nicht durch die Region Aachen, sondern via Leuven, Namur und Arlon nach Luxembourg und weiter über Bettembourg, Thionville und Mulhouse nach Basel (Zugnummern 47913/15/17/19 in Richtung Basel, 49930/38 Richtung Antwerpen). Mit Aufnahme des elektrischen Zugbetriebes auf der 'Athus-Meuse-Linie' im Dezember 2002 wurden die Leistungen mehr und mehr auf diese Strecke verlagert und verkehrten somit zwischen Namur und Luxembourg via Dinant, Bertrix und Virton (zuletzt mit den Nummern 48901 und 48910).

Seit April 2005 schließlich werden die Ölzüge über Aachen geführt und laufen ab Antwerpen unter den Nummern 47065/67/69/71 über Montzen, Aachen West, Köln-Gremberg und durch das Rheintal nach Basel. Der Leerzug in der Gegenrichtung unter der Nummer 47068 verkehrte dabei zeitweise über abweichende Laufwege, so z.B. im Jahrplanjahr 2005 über die ungewöhnliche Route via Mannheim-Friedrichsfeld, Darmstadt-Kranichstein, Stockstadt, Großkrotzenburg, Gießen-Bergwald, Siegen-Ost, Hagen, Düsseldorf, Neuss und Mönchengladbach bis Aachen West.

Bespannung und Zugbildung:

Traktion: Die Bespannung der Ölzüge war über die Jahre aufgrund der wechselhaften Laufwege und der zahlreichen beteiligten Bahnverwaltungen recht abwechslungsreich: Während des Zeitraums des Verkehrens via Arlon und Luxembourg wurden die Züge an unterschiedlichen Bahnhöfen in Grenznähe - zum Teil sogar mehrfach - umgespannt, so in Stockem, Arlon, Luxembourg-Triage, Bettembourg oder Thionville. Auf belgischer Seite kamen SNCB-Gleichstrommaschinen zum Einsatz, südlich von Leuven war dabei planmäßig Doppeltraktion bzw. Vorspann vorgesehen (Reihen 20+21, 23DT, 26DT oder 27DT). Für den Transit durch Luxembourg wurde z.T. auf CFL-Diesellokomotiven der Reihe 1800 umgespannt.

Mit Verkehren über die 'Athus-Meuse-Linie' wurden dann planmäßig SNCB-Mehrsystemlokomotiven der Reihe 13 in Doppeltraktion eingesetzt.

Auch nach der Verlagerung der Leistungen auf die Montzenroute war die Traktion zunächst noch sehr abwechslungsreich: Von deutscher Seite gelangten die gängigen DB-Elokbaureihen (insbesondere BR 140, 150, 151) bis Aachen West. Auf dem Abschnitt ohne Fahrdraht zwischen Aachen West und Montzen teilten sich die SNCB/NMBS und DB die Beförderung der Züge. Zum Einsatz kamen planmäßig SNCB-Dieselloks der Reihe 55 in Doppeltraktion, sowie DB-Maschinen der BR 241. Westlich von Montzen dominierten belgische Gleichstrommaschinen (hauptsächlich Reihe 20).

Mit Schließung der Elektrifizierungslücke zwischen Aachen West und Montzen ist diese einstige Typenvielfalt Geschichte: Zwischen dem Hafenbahnhof Bundel Petrol und dem Rangierbahnhof Antwerpen-Noord kommen SNCB-Dieselloks (Reihe 77) zum Einsatz. Zwischen Antwerpen-Noord und Aachen West verkehrten vor den Leistungen zwischen 2008 und 2017 ausschließlich die Mehrsystemmaschinen der Reihe 28 von COBRA. Dabei waren in Fahrtrichtung Aachen planmäßig zwei Maschinen vor den beladenen Zügen vorgesehen, in der Gegenrichtung reichte eine einzelne 28 zum Transport der Leerwagengarnituren. Seit April 2017 ist DB Cargo Nederland für die Traktion der Ölzüge Antwerpen - Basel auf dem Abschnitt zwischen Antwerpen und Aachen West verantwortlich, und setzte hierbei zunächst angemietete Traxx-Maschinen der Reihe 186 der französischen DB-Konzernschwester Euro Cargo Rail (ECR) ein. Seit Herbst 2017 kommen vermehrt durch DBC-NL von ECR angemietete Maschinen der BR 186 in DBC-NL-Lackierung zum Einsatz.

Auf dem Abschnitt zwischen Aachen West und Basel kommen DB Cargo-Maschinen der Traxx-Familie (BR 145, 185), gelegentlich auch der BR 152, vereinzelt auch noch der BR 151 zum Einsatz. Auch hier werden die beladenen, in Richtung Schweiz verkehrenden Züge in der Regel in Doppeltraktion gefahren, während in der Gegenrichtung in der Regel einzelne Maschinen vor den Leerzügen anzutreffen sind.

Wagenmaterial: Die Blockzüge bestehen ausschließlich aus vierachsigen Kesselwagen für Erdölprodukte von verschiedenen Einstellern.

Bildimpressionen:

3-05_34-13k.jpg

Westlich von Montzen erfolgte die Traktion bis Ende 2008 durch belgische Gleichstrom-E-Loks. [Bild: SNCB 2008 mit dem Ölzug 47065 (Antwerpen - Basel SBB Rb) am 17.03.2006 bei Boirs, © Stefan von der Ruhren.]
2320-2373_47068_warsage_080909k.jpg

[Bild: SNCB 2320 + 2372 mit dem Ölleerzug 47068 (Basel SBB Rb - Antwerpen Ds) am 09.09.2008 bei Warsage, © Christian Meyer.]
2-05_32-56k.jpg

Auf dem Abschnitt Aachen West - Montzen teilten sich bis zur Elektrifizierung SNCB und DB die Traktion . Planmäßig kamen dabei SNCB-Maschinen Reihe 55 und DB-Maschinen BR 241 vor den Ölzügen zum Einsatz. [Bild: SNCB 5528 + 5529 haben mit dem Ölzug KC 47065 (Antwerpen - Basel SBB Rb) den Gemmenicher Tunnel verlassen und fahren in die Gefällestrecke nach Aachen West hinein, 26.05.2005, © Stefan von der Ruhren.]
241802_47068_gemmenicher-rampe_081108k.jpg

[Bild: Am sonnigen 08.11.2008 befördert die 241 802 den stattlichen Ölleerzug CS 47068 (Basel SBB Rb - Antwerpen) über die Gemmenicher Rampe von Aachen West in Richtung Montzen bergwärts, © Stefan von der Ruhren.]
2009_03_21_1007k.jpg

Mit Aufnahme des durchgehenden elektrischen Betriebes auf der Linie 24 wurden die Ölzüge bis 2017 zwischen Antwerpen-Noord und Aachen West ausschließlich von den COBRA-Maschinen der Reihe 28 bespannt. [Bild: SNCB 2804 mit dem Ölleerzug 47068 (Basel SBB Rb - Antwerpen-Petrol) am 21.03.2009 bei Moresnet, © Stefan von der Ruhren.]
2818-2832_47065_hindel_201202k.jpg

[Bild: SNCB 2818 + 2832 mit dem Ölzug 47065 (Antwerpen-Petrol - Basel SBB Rb) im Februar 2012 am Gulptunnel bei Hindel, © Christian Meyer.]
2017_05_06_0958k.jpg

Seit April 2017 ist DB Cargo Nederland für die Traktion der Ölzüge Antwerpen - Basel auf dem Abschnitt zwischen Antwerpen und Aachen West verantwortlich, und setzt hierbei zunächst angemietete Traxx-Maschinen der Reihe 186 der französischen DB-Konzernschwester Euro Cargo Rail (ECR) ein. [Bild: ECR 186 314 mit dem Ölleerzug 47068 (Basel SBB Rb - Antwerpen-Noord) bei Botzelaer, 06.05.2017, © Stefan von der Ruhren.]
2018_03_24_3089k.jpg

Seit Herbst 2017 kommen vermehrt durch DBC-NL von ECR angemietete Maschinen der BR 186 in DBC-NL-Lackierung zum Einsatz. [Bild: DBC-NL 186 338 mit dem Ölleerzug 47068 (Basel SBB Rb - Antwerpen-Noord) auf der Gemmenicher Rampe, 24.03.2018, © Stefan von der Ruhren.]
2010_02_20_2053k.jpg

[Bild: DB 151 139 durchfährt mit dem Öllerzug 47068 (Basel SBB Rb - Antwerpen-Petrol) Aachen Hbf, 20.02.2010, © Stefan von der Ruhren.]
2014_03_20_3558k.jpg

Die heutige Traktion auf dem deutschen Abschnitt ist geprägt von DB-Schenker-Maschinen aus der Traxx-Familie. [Bild: 185 063 + 185 126 mit dem Ölzug 47061 (Antwerpen-Petrol - Basel SBB Rb) in Eschweiler, 20.03.2014, © Stefan von der Ruhren.]


Weitere Informationen zum Thema:
externer Link Erdöl - der Weg in die Schweiz Flagge DE Schriftenreihe der Erdöl Vereinigung, Zürich (pdf-Dokument) 


 zurück zur Übersichtsseite Güterzugreportagen
 zurück zur Themenseite
 zurück zur Homepage Eisenbahnen in Aachen und der Euregio Maas-Rhein
 zur Homepage www.vonderruhren.de

© 2018   Stefan von der Ruhren, aktualisiert am 30.07.2018 RSS-Feed Impressum / Urheberrecht / Haftungsausschluss / Datenschutz