Logo

Liège-Guillemins


www.vonderruhren.de >> Aachenbahn >> Strecken >> Liège-Guillemins

 die Strecken
 Betrieb
 Bauliche Anlagen
 Bilder

die Strecken:

 Strecke 34 (Liège - Hasselt)
 Strecke 37 (Aachen - Liège)
 Strecke 40 (Liège - Visé - Maastricht)
 Strecke 43 (Liège - Angleur - Rivage)
Strecke 36 (Liège - Bruxelles/Brussel)
Strecke 125 (Liège - Namur)
Strecke 125B (Liège - Seraing - Flémalle-Haute)

Betrieb:

Der Bahnhof Liège-Guillemins ist der größte Eisenbahnknoten im Osten Belgiens.
Im Fernverkehr verkehren der Thalys mit fünf Zugpaaren zwischen Paris und Köln bzw. Essen sowie sechs bzw. sieben ICE3-Zugpaare Frankfurt/M - Köln - Bruxelles/Brussel.
IC-Züge verkehren auf den Linien 01 (Eupen - Bruxelles/Brussel - Oostende), 09 (Liège-G. - Antwerpen) nur Sa+So, 12 (Welkenraedt - Bruxelles/Brussel - Kortrijk) nur Mo-Fr, 13 (Hasselt - Liège - Maastricht), 14 (Liège - Bruxelles/Brussel - Quiévrain) nur Mo-Fr, 18 (Liège-Palais - Namur - Bruxelles/Brussel) nur Mo-Fr, 25 (Liège-Palais - Namur - Charleroi - Mons bzw. Mouscron) jeweils im Stundentakt und 33 (Liers - Liège - Gouvy - Luxembourg) im Zweistundentakt.
Im Regionalverkehr verkehren Nahverkehrszüge (L-Züge) von Liège-G. nach Namur sowie von Liers über Liège-G. nach Jemelle. Zum 03.09.2018 wurde im Großraum Liège ein S-Bahnnetz durch Umwandlung/Umbezeichnung bestehender Nahverkehrslinien etabliert: S 41 verkehrt zwischen Herstal und Verviers, S 42 von Liers über Seraing nach Flémalle-Haute, S 43 von Hasselt über Liège nach Maastricht sowie S 44 von Liège-G. nach Waremme.
Eine betriebliche Besonderheit stellt die ehemalige Seilzugrampe zwischen Liège-Guillemins und Ans dar, auf der schwere Reisezüge auch heute noch nachgeschoben werden müssen. Die 4,3 km lange Rampe mit einer Maximalsteigung von 30 Promille überwindet einen Höhenunterschied von 110 m und ist durch die in der Horizontalen gelegenen Zwischenstation Haut-Pré zweigeteilt. Zum Schubdienst werden E-Loks der Serie 23 eingesetzt.

Bauliche Anlagen:

In Kinkempois (am Südufer der Maas südlich von Liège) befindet sich das gleichnamige Depot. Die frühere Hauptwerkstätte der Nord-Belge beherbergt unter anderem E-Loks der Serie 27 und alle Diesellokomotiven der Serie 55.
Der Depotwerkstätte Kinkempois unterstehen im Bereich Liège noch die Einsatzstellen Gouvy und Montzen.
Weiterhin findet sich in Kinkempois ein Eisenbahnmuseum, wo zwar kein Rollmaterial ausgestellt wird, jedoch u.a. historische Dokumente, Werkzeuge und ein mechanisches Stellwerk zu finden sind. Eine besondere Abteilung ist der ehemaligen privaten Eisenbahngesellschaft 'Nord-Belge' gewidmet.

Anschrift: rue du Chêne 3, B-4031 ANGLEUR, Tel.: 0032/(0)4/2294260

kinkem1k.jpg

[Bild: Im Depot Kinkempois sind am 04.07.1998 abgestellt (v.l.n.r.): 2728, 2135, 1505 sowie eine Viersystemlokomotive der Serie 18, © Stefan von der Ruhren.]

Bilder:

liegeg1k.jpg

[Bild: Lok 5531 ist mit IR 108 aus Luxembourg in Liège-Guillemins eingetroffen. 15.05.1999, © Stefan von der Ruhren.]


Weitere Informationen zum Thema:
Informationen zum Umbau / Neubau des Bahnhofs externer Link Euro Liège TGV Flagge FR 


 zurück zum Streckenindex
 zurück zur Übersichtskarte
 zurück zur Homepage Eisenbahnen in Aachen und der Euregio Maas-Rhein
 zur Homepage www.vonderruhren.de

© 2018   Stefan von der Ruhren, aktualisiert am 02.12.2018 RSS-Feed Impressum / Urheberrecht / Haftungsausschluss / Datenschutz